Wie erhalte ich möglichst frühzeitig im Rekrutierungsprozess aussagekräftige Informationen über meine Bewerber? Wie erkenne ich möglichst effizient den richtigen Kandidaten für meine ausgeschriebene Stelle?

Um diese Fragen zu beantworten nutzen Personaler die unterschiedlichsten Methoden und Verfahren in der Personalauswahl. Konnten bisher erste Eindrücke ausschließlich über schriftliche Bewerbungsunterlagen, Telefoninterviews oder Assessment Center verifiziert werden, bieten die Möglichkeiten des Internets mittlerweile eine Vielzahl von Online-Assessments.

Dennoch blieben oft langwieriger Koordinationsaufwand, hohe Kosten oder eine nur mangelhafte Einbindung der Fachabteilungen. Es fehlte bisher das geeignete Instrument, um all diese Aspekte zu vermeiden und bereits früh im Personalauswahlprozess zuverlässig zu erkennen, welche Bewerber den Anforderungen auch wirklich entsprechen. Mit einem neuartigen Recruiting-Tool, zeitversetzten Videointerviews, haben Entscheider seit neuestem nun auch die Möglichkeit via Bild und Ton die geeignetsten Kandidaten sicher zu identifizieren, Kosten effektiv zu senken und ihre Arbeitgebermarke zu stärken.

Zeitversetzte und strukturierte Videointerviews für die Personalvorauswahl

Mit der interview suite von viasto, einer browserbasierten HR-Software, erhalten Unternehmen anhand strukturierter Videointerviews bereits vor dem persönlichen Treffen ein Bild von den konkreten Kompetenzen und Fähigkeiten eines Bewerbers. Die Videointerviews sind zeitversetzt. Das bedeutet, die Bewerber werden durch einen personaldiagnostisch fundierten, strukturierten Prozess geleitet, indem sie zeitlich und örtlich unabhängig vom Unternehmen definierte Interviewfragen beantworten. Auch die anschließende Beurteilung durch Personaler und Fachabteilungen findet zeitlich und örtlich unabhängig voneinander statt. So erhalten Unternehmen erstmalig zu einem sehr frühen Zeitpunkt unter den Bedingungen absoluter Vergleichbarkeit eine fundierte fachliche und persönliche Einschätzung ihrer Bewerber. Durch das frühzeitige Unterscheiden von geeigneten und ungeeigneten Bewerbern werden die Kosten zusätzlich um bis zu 30 % reduziert.

Und so funktionieren zeitversetzte Videointerviews

Die interview suite wird für jeden Kunden separat, in dessen Corporate Design bereit gestellt. Personaler loggen sich über ihren Browser in die interview suite ein und legen einen Interviewablauf fest, der aus Interviewfragen und Vorbereitungs- und Antwortzeiten besteht. Gleichzeitig definiert der Personaler Evaluatoren, die das Interview bewerten dürfen sowie die Kriterien nach denen dies geschieht. Bewerber als auch Evaluatoren werden anschließend automatisch per Email eingeladen.

Die Kandidaten führen nun ihre Interviews eigenständig und unabhängig vom Personaler durch.Sobald die Kandidaten ihre Interviews abgeschlossen haben, können die Evaluatoren die Bewerberinterviews ansehen und anhand der empfohlenen Kriterien bewerten. Die Videointerviews erfolgen dabei höchst strukturiert. Alle Kandidaten beantworten dieselben Fragen innerhalb des gleichen Zeitlimits und können so fair miteinander verglichen werden. Mit Hilfe einer Bewertungsübersicht kann nun entschieden und dokumentiert werden, wer zu einem persönlichen Gespräch eingeladen wird.