Die Interview Insights von viasto: Ein kompletter Bewerbungsgespräch Leitfaden für das Job Interview mit einem Produktmanager.

Die viasto Interview Insights klären über wichtige Stellenanforderungen von Produktmanagern auf. Fällt es Ihnen schwer bei einem Produktmanager die richtigen Interviewfragen im Bewerbungsgespräch zu stellen? Wissen Sie nicht wie Sie bei Produktmanagern eine Bewerbung bewerten? Wir haben die wichtigsten Stellenanforderungen, Bewertungskriterien und Interviewfragen für Produktmanager in einem exemplarischen Bewerbungsgespräch Leitfaden zusammengestellt. Mit diesem Leitfaden für Job Interviews können Sie die besten Bewerber/innen für Ihre Produktmanagement identifizieren.

Produktmanager kommunizieren, wie das ideale Produkt beschaffen sein muss und sind in der Lage, ihre Kollegen zu überzeugen und zu motivieren diese Vision umzusetzen. Sie verstehen Perspektiven von Nutzern und Unternehmen gleichermaßen und vermitteln zwischen allen Stakeholdern. Zusammen ergibt das ein sehr komplexes Aufgabenfeld und viele klassische Interviewfragen sind nicht gut geeignet, um die Komplexität dieser Aufgaben wiederzugeben. Welche Kompetenzen die Performance im Produktmanagement treffend vorhersagen und mit welchen Interviewfragen man diese erkennt, wird in diesem Artikel erklärt.

Bewertungskriterium #1: Interesse und Begeisterungsfähigkeit

Um erfolgreiche Arbeit zu leisten, sollte ein Produktmanager Freude und Interesse an der Tätigkeit selbst haben und erst recht von dem Produkt, das er vertritt und der daran geknüpften Vision begeistert sein. Das verleiht Glaubwürdigkeit und reißt Mitarbeiter mit.

Interviewfrage #1: “Erzählen Sie uns (mir) von einem Ihrer Meinung nach großartigen und einem schlechten Produkt. Worauf gründen Sie dieses Urteil jeweils?”

Diese Interviewfrage passt besonders gut ins Bewerbungsgespräch, weil sowohl Raum für emotionale Begeisterung als auch für konstruktive Einschätzung von Produkten gegeben wird. Die Person sollte bereits im Job Interview beides zeigen! Achten Sie vor allem auch auf Folgendes:

  • Lässt sich die Person für Produkte begeistern?
  • Fällt sie ihr Urteil aus der Nutzerperspektive heraus?

Tipp! Achten Sie im Bewerbungsgespräch darauf, wie die/der Kandidat/in die Gründe für oder gegen ein Produkt artikuliert. Produktmanager sollten in der Lage sein, Vor- und Nachteile aus verschiedenen Perspektiven klar zu benennen.

Stellenanforderung #2: Kommunikationsfähigkeit & Perspektivübernahme

Um andere zu motivieren, ein Produkt kontinuierlich weiterzuentwickeln, reicht eigene Begeisterung nicht aus. Überzeugungskraft und effektive Kommunikation mit Kollegen verschiedener Abteilungen, Kunden und Vorgesetzten sind unerlässlich. Hierfür sollte ein Produktmanager sich in die Perspektive anderer hineinversetzen können. Diese Fähigkeit ist auch wichtig, um das Produkt aus der Sicht eines Nutzers zu betrachten.

Interviewfrage #2: “Was tun Sie, um Ihre Kollegen von einer Produktveränderung zu überzeugen? Erläutern Sie dies bitte anhand einer Situation, in der Sie mit Ihrem Plan bei Ihren Kollegen oder Vorgesetzten nicht sofort auf Begeisterung gestoßen sind.”

Diese Interviewfrage ist besonders geeignet, weil der Fokus auf eine konkrete Situation gelegt wird. Dadurch erhält man einen Verhaltensanker, mit dem sich die Kommunikationsfähigkeit viel treffender einschätzen lässt.

  • Werden Perspektiven anderer einbezogen?
  • Ist die Person in der Lage, durch passende Argumente zu überzeugen?
  • Gelingt der Spagat zwischen Kundenorientierung und Wahrung der Unternehmensinteressen?

Tipp! Konfrontieren Sie die/den Bewerber/in im Job Interview alternativ mit einer konkreten Konfliktsituation aus Ihrem Unternehmen. Fragen Sie nach, wie sie/er reagieren würde. Hören Sie darauf, ob die/der Kandidat/in den Fokus auf die Ursache des Konflikts legt und Argumente überzeugend kommuniziert. Idealerweise werden unterschiedliche Perspektiven reflektiert und konkrete Lösungsvorschläge genannt.

Bewertungskriterium #3: Marktverständnis

Für erfolgreiches Produktmanagement sollte der Markt immer im Auge behalten werden. Ein guter Produktmanager spürt Trends auf und analysiert den aktuellen Markt in Bezug auf das Produkt und die Vision. Danach leitet er Strategien für die Produktentwicklung her.

Interviewfrage #3: “Wie halten Sie sich auf dem Laufenden in Bezug auf den Markt und aktuelle Trends? Welche momentane Entwicklung wird Ihrer Einschätzung nach unser(e) Produkt(e) beeinflussen und wie würden Sie damit umgehen?”

Der Fokus dieser Frage liegt auf der Transferleistung des generellen Marktverständnisses auf das konkrete Produkt des Unternehmens.

  • Zeigt die Person Interesse an aktuellen Trends und kennt sinnvolle Strategien, um sich zu informieren?
  • Versteht sie die Produktvision und kann sie in Zusammenhang mit dem Markt setzen?
  • Ist sie in der Lage, von den Marktanforderungen Verbesserungen für das Produkt abzuleiten?

Tipp! Halten Sie im Bewerbungsgespräch Ausschau nach konkreten Ideen und Plänen. So erkennen Sie, ob die/der Kandidat/in sich ausführlich mit Ihrem Unternehmen beschäftigt hat. Langfristige Ideen zeugen zudem von Hingabe für Produkt und Branche.

Stellenanforderung #4: Analyse- und Problemlösefähigkeit

Als Vertreter des Produkts bildet ein Produktmanager auch die Schnittstelle zwischen den Abteilungen eines Unternehmens. Hindernisse und (Interessen-)Konflikte sind dabei vorprogrammiert. Wer gutes Produktmanagement betreiben möchte, muss folglich in der Lage sein, Lösungswege zu finden, auch wenn es mal nicht so einfach scheint.

Interviewfrage #4: “Beschreiben Sie bitte eine Arbeitssituation, in der eine ideale Lösung nicht möglich schien. Worin lag das Dilemma und was haben Sie getan, um das Projekt dennoch zufriedenstellend voranzubringen? Wie ist das Ganze ausgegangen?”

Generell ist Vorsicht bei Interviewfragen mit einem Fokus auf Misserfolgen und Problemen geboten. Das Bewerbungsgespräch soll nicht unangenehm für die/den Bewerber/in sein. Bei Problemlösungsverhalten ist aber Zurückhaltung Fehl am Platz. Fordern Sie die/den Kandidatin/en heraus und stellen die Lösung in den Mittelpunkt statt des Problems.

  • Findet die Person ein gutes Maß aus Abwägung und Entscheidungsfreude?
  • Ist sie flexibel und behält dennoch übergeordnete Ziele im Blick?
  • Denkt sie in neue Richtungen, entwickelt kreative Ansätze und ist offen für Ideen anderer?

Tipp! Achten Sie darauf, ob die Person klassische Probleme im Produktmanagement kennt und damit umzugehen weiß. Zusätzlich können Sie nachfragen, wieso die in der Antwort genannten Schritte so priorisiert wurden, um mehr über die Arbeitsweise der/des Kandidatin/en zu erfahren.

Bewertungskriterium #5: Planung & Strukturierung

Eine strukturierte Vorgehensweise bei der Umsetzung neuer Ideen oder Veränderungen ist essentiell. Ein guter Produktmanager muss in der Lage sein, sowohl seine eigene Arbeit als auch das Team zu organisieren und einzelne Aufgaben zu priorisieren.

Interviewfrage #5: “Erzählen Sie uns bitte von einer Produkterweiterung/-einführung, die Sie basierend auf Kundenfeedback ins Rollen gebracht haben. Welches Ziel wollten Sie in der Situation erreichen? Wie sind Sie vorgegangen? Wie sah das Ergebnis aus?”

Um Planungsfähigkeiten zu erfragen, ist es empfehlenswert, sich eine konkrete Planungsleistung von Ausgangssituation bis Endergebnis aufzeigen zu lassen. Dafür eignen sich im Bewerbungsgespräch Leitfaden Interviewfragen wie diese, die nach dem STAR-Modell (S-ituation, T-ask, A-ction, R-esult) aufgebaut sind.

  • Denkt die Person langfristig und handelt strategisch zielführend?
  • Bedenkt sie typische Probleme und kann sinnvolle Produkterweiterungen planen und umsetzen?
  • Reflektiert sie ihre eigene Vorgehensweise und hat alternative Ideen?

Tipp! Verdeutlichen Sie im Job Interview, dass konkrete Handlungsschritte benannt werden sollen. Die Qualität der Planung wird erst in der praktischen Umsetzung deutlich.

Vollständigen Leitfaden zum Download

Gefallen Ihnen die Interviewfragen? Dann wenden Sie den Leitfaden doch direkt in Ihrem nächsten Vorstellungsgespräch mit einem Produktmanager an! Sie können ganz einfach eine übersichtliche Version des vollständigen Leitfadens als PDF herunterladen. Damit sind Sie optimal für das nächste Job Interview gerüstet.

Leitfaden herunterladen!

Wenn Ihnen die Interview Insights gefallen haben, dann empfehlen wir Ihnen auch die anderen Interviewleitfäden für zahlreiche weitere Positionen, die wir für Sie zusammengestellt haben.