Die Interview Insights von viasto: Ein kompletter Bewerbungsgespräch Leitfaden für das Job Interview mit einem/einer Software Entwickler/in.

In dieser Ausgabe der viasto Interview Insights geht es um einen stereotypischen IT-Job. Fällt es Ihnen schwer bei einem Software Entwickler die richtigen Interviewfragen im Bewerbungsgespräch zu stellen oder eine Bewerbung zu bewerten? Wir haben die wichtigsten Bewertungskriterien und die besten Interviewfragen für Software Entwickler in einem Leitfaden für ein Bewerbungsgespräch zusammengefasst. Mit diesem Leitfaden für Job Interviews können Sie die besten Bewerber/innen für Ihre IT Abteilung identifizieren.

Das stereotypische Bild vom Nerd, der sozial inkompetent und abgeschottet in einem dunklen Raum vor seinem Monitor sitzt, ist durch den digitalen Wandel endgültig Vergangenheit. Mit dem Agile Manifesto (bereits von 2001(!)), das agiles Arbeiten in der Software Entwicklung zum Ideal erhob, begannen sich die Anforderungen an Software Entwickler signifikant zu ändern. Erfolgreiche Entwickler müssen heute kooperationsfähig, kommunikativ und selbstreflektiert sein. Daraus ergeben sich natürlich ganz andere Ansätze für das Job Interview mit einem Software Entwickler – der Leitfaden muss sich dieser Veränderung anpassen. viasto hat sich mit IT-Recruiter Ivo Betke, (talent.io, Germany) zusammengesetzt und die wichtigsten Bewertungskriterien, sowie die besten Interviewfragen für das Bewerbungsgespräch mit Software Entwicklern zusammengetragen.

Übrigens: Der Einfachheit halber wird im Artikel nur die männliche Form des Entwicklers verwendet. Wir möchten deutlich darauf hinweisen, dass weibliche Software Entwicklerinnen unserer Meinung nach unterrepräsentiert sind und dass jedes Unternehmen auf Recruiting ohne Geschlechter-Bias achten sollte (Erfahren Sie dazu mehr in unserem Artikel zu unbewussten Vorurteilen im Recruiting)

Bewertungskriterium #1: Intrinsische Motivation

Mit der persönlichen Motivation steht und fällt die Leistung eines Mitarbeiters. Besonders interessant ist für uns die “Intrinsische Motivation”. Ein intrinsisch motivierter Mitarbeiter arbeitet nicht nur, weil es dafür am Ende des Monats Geld gibt, sondern weil es Spaß macht. Gerade für Software Entwickler, die ein hohes Durchhaltevermögen bei der Detailarbeit mit komplexem Code brauchen, sollte die Freude am Arbeiten der tägliche Antrieb sein.

Interviewfrage #1: “Was motiviert Sie, jeden Tag aufs Neue an den Computer zu gehen und zu arbeiten?”

Wenn Sie nur eine einzige Interviewfrage stellen würden, dann diese. Die Offenheit dieser Interviewfrage eröffnet ganz fundamentale Einblicke, wie der Bewerber “tickt”. Dadurch können Sie die Spreu vom Weizen trennen können. Achten Sie auf Folgendes:

  • Ist der Job Passion? Kann sich der Bewerber gar nichts anderes vorstellen? Vergisst die Bewerberin über die Aufgaben die Zeit?
  • War das Interesse am “Coden” einfach schon sehr früh da oder hat es sich stetig gesteigert?
  • Wird auch in der Freizeit “gecodet”?

Tipp fürs Bewerbungsgespräch! Die leuchtenden Augen einer Entwicklerin bzw. eines Entwicklers sind unter Umständen nicht so plakativ wie die eines leidenschaftlichen Vertrieblers. Sehen Sie deshalb genau hin! Nonverbale Signale, die Freude und Begeisterung erkennen lassen, sagen manchmal mehr als die Antwort auf eine Interviewfrage selbst.

Bewertungskriterium #2: Kooperationsfähigkeit / Teamfähigkeit

Teamwork ist heutzutage der Kern in jedem Business. Und Software Entwicklung ist Teamarbeit. Wer erfolgreich als Entwickler arbeiten will, muss kooperationsfähig sein. Gute Software Entwickler verhalten sich den Kollegen gegenüber respektvoll, unterstützen sie und versuchen, Konflikte konstruktiv zu lösen.

Interviewfrage #2: “Was ist Ihr Beitrag zu einem erfolgreichen Arbeiten im Team? Was können Ihre Kollegen von Ihnen erwarten? Geben Sie uns bitte ein konkretes Beispiel aus Ihrem letzten Team.”

Diese Interviewfrage passt sehr gut in den Leitfaden, da sie konkrete und situationsbezogene Antworten verlangt. Das tatsächliche Verhalten im Team lässt sich damit weitaus besser vorhersagen als durch eine einfache Selbsteinschätzung. Nutzen Sie diese Chance im Job Interview.

  • Arbeitet der Bewerber integrativ, also werden die Ideen anderer berücksichtigt und umgesetzt?
  • Stärkt der Kandidat den Teamgeist und stellt Wissen und Informationen für Kollegen bereit?
  • Hat die Person Spaß daran, im Team zu arbeiten?

Tipp! Es gibt verschiedene Typen und Rollen in einem Teamgefüge. Keine ist dabei per Definition besser als die andere. Machen Sie sich bewusst, was Teamwork bei Ihnen bedeutet und ob der Bewerber dazu passt.

Bewertungskriterium #3: Spaß an persönlicher Weiterentwicklung

Veränderungen in der IT-Branche passieren rasant. Was vor einigen Jahren ‘Cutting Edge’ war, ist heute schon veraltet. Ein guter Software Entwickler sucht aktiv nach Optimierung, ist interessiert an neuen Trends der Branche und will up-to-date sein (siehe intrinsische Motivation!).

Interviewfrage #3: “Beschreiben Sie bitte eine Veränderung oder Neuerung, die Sie kürzlich an Ihrem Arbeitsplatz oder in Ihrer eigenen Arbeitsweise initiiert haben. Wie sind Sie darauf gekommen und was war das Ergebnis?”

Diese Interviewfrage ist sehr offen, eignet sich aber zur Erfassung der emotionalen Intelligenz sehr gut. Es gibt nicht die eine richtige Herangehensweise, um empathisch zu sein und so gibt man der/dem Befragten viel Raum, um sein Potenzial zu zeigen. Achten Sie besonders auf Folgendes:

  • Bildet sich der Kandidat kontinuierlich weiter und zeigt Interesse an der Entwicklung Ihrer Branche?
  • Gelingt ihr ein sinnvoller Transfer in die Praxis oder ist die Umsetzung eher Spielerei?
  • Reflektiert der Kandidat die Veränderung kritisch?

Tipp! Neugierige Menschen haben oft dieses Streben nach Entwicklung und weitere positive Eigenschaften als Mitarbeiter. In unserem Blogartikel lernen Sie mehr über Neugierde als Kompetenz.

Noch ein Tipp! Haben Sie auch als Personaler keine Angst, diese Interviewfrage zu stellen. Sie werden überrascht sein, wie viel die Frage Ihnen auch hilft, wenn Sie nicht alle Technologien kennen. Außerdem können Sie dann fließend übergehen in die Bewertung der nächsten zentralen Fähigkeit.

Bewertungskriterium #4: Fähigkeit, Komplexität zu reduzieren

Die Fähigkeit, Komplexität zu reduzieren, ist in der Arbeit von Software Entwicklern unerlässlich, da sich Einzelergebnisse nahtlos in ein größeres Projekt oder Produkt einfügen lassen müssen. IT-ler müssen in der Lage sein, Dinge auch einfach darzustellen. Für den Erfolg eines Entwicklerteams ist es wichtig, dass der Informationsfluss reibungslos funktioniert. Das gilt natürlich auch für die Kommunikation mit den non-IT Teams. Und das sollten Sie auch in Ihren Leitfaden für das Bewerbungsgespräch mit aufnehmen.

Interviewfrage #4: “Erzählen Sie bitte von einer konkreten Situation, in der besonders ihre Aufmerksamkeit fürs Detail nützlich für den Erfolg Ihres Teams oder das Ergebnis eines Projekts war. Was haben Sie genau unternommen?”

Der beste Weg herauszufinden, wie laien-freundlich der Kandidat ein detailliertes Thema wiedergeben kann, ist es auszuprobieren. Zudem wird bei dem Fokus auf Details deutlich, ob der Befragte den Blick für das große Ganze nicht verliert.

  • Ist der Erzählung auch als fachfremde Person gut zu folgen?
  • Sieht und erklärt der Bewerber die eigene Arbeit in Relation zu dem komplexen Gesamtprojekt?
  • Analysiert der Kandidat Ursache, nötige Handlung und Ergebnis?

Tipp! Die Antwort sollte auch erkennen lassen, dass der Kandidat ein gutes Gefühl für den Erfolg des Business hat und die extra Aufmerksamkeit bewusst in eine Aufgabe mit Bedeutung investiert.

Bewertungskriterium #5: Selbstreflexion

Das Hinterfragen der eigenen Leistung, Arbeitsweise und den Kompetenzen ist der Grundstein für die eigene Weiterentwicklung und gute Teamarbeit. Nur wer sich dessen bewusst ist, was er (noch nicht) kann oder noch verbessern kann, ist auch offen für diese Veränderung.

Interviewfrage #5: “Beschreiben Sie bitte die Arbeitsweise eines Mitglieds Ihres aktuellen Teams. Was respektieren Sie an ihr/ihm am meisten? Was haben Sie von ihr/ihm gelernt?”

Die Antwort auf diese Interviewfrage zeigt nicht nur die Fähigkeit zur Selbstreflexion, sondern auch mehr über die Einstellung gegenüber Kollegen. Nur wer seine Kollegen wertschätzt und als Möglichkeit zur eigenen Entwicklung wahrnimmt, wird auch ein gutes Teammitglied sein können. Überprüfen Sie das bereits im Bewerbungsgespräch!

  • Spricht der Kandidat wertschätzend von seinem aktuellen Team?
  • Ist er sich bewusst darüber, wo er sich noch verbessern kann und was er von anderen lernen kann?

Tipp! Lesen Sie im Job Interview auch zwischen den Zeilen. Was jemand im Bewerbungsgespräch über seine Kolleginnen und Kollegen sagt, sagt auch viel über ihn selbst. Niemand kann eine Diva im Team brauchen, die sich selbst über andere stellt.

Kompletten Leitfaden fürs Bewerbungsgespräch herunterladen

Gefallen Ihnen die Interviewfragen? Dann verwenden Sie den Leitfaden direkt in Ihrem nächsten Bewerbungsgespräch mit einem Software Entwickler! Sie können ganz einfach eine übersichtliche Version des vollständigen Leitfadens als PDF herunterladen. Damit sind Sie optimal für das nächste Interview gerüstet.

Leitfaden herunterladen!

Schauen Sie sich auch die anderen Interview Insights von viasto an! Dort finden Sie auch für viele weitere Positionen vollständige Leitfäden.