“Heute suchen sich auch die Kandidaten den Arbeitgeber aus, nicht nur umgekehrt” – Diese Erkenntnis stellt Human Resources zunehmend vor Herausforderungen. Candidate Experience ist im Laufe des letzten Jahres zum zentralen Buzzword in Personalabteilungen und auch Recruiting-Blogs geworden. Dabei reicht es jedoch nicht, dieses Buzzword nur in die Personalabteilungen zu tragen. Es müssen auch eine Vielzahl weiterer Parteien involviert werden. Führungskräfte zum Beispiel müssen ihren Beitrag leisten.

Ihre Führungskräfte wollen gute Bewerber, klar. Und Kandidaten wollen gute Führungskräfte. Natürlich. Aber wie viel wird momentan in Ihrem Recruiting dafür getan, dass sich auch die Führungskraft dem Bewerber verkauft?

HR spielt eine zentrale Rolle im Candidate Experience Management. Allein schon dadurch, dass HR in der Regel die häufigsten Kontakte mit dem Bewerber im Auswahlprozess hat. Aber – und auch das haben Studien immer wieder gezeigt – es ist vor allem der Einbezug von Führungskräften in den Auswahlprozess, der bei Bewerbern den Ausschlag geben kann. Der Grund: Bewerber sehen Führungskräfte oft als validere Informationsquelle an, wenn es darum geht, den eigenen Fit zur Organisation und den Anforderungen des Jobs herauszufinden.

Führungskräfte früher in den Prozess einbeziehen

Bislang ist es aber noch oft der Fall – und dies auch aus durchaus nachvollziehbaren Kostengründen – dass die Führungskräfte erst im letzten Recruitingschritt, beim persönlichen Gespräch, hinzugezogen werden. Warum eigentlich? In der heutigen digitalen Welt muss das nicht mehr der Fall sein. Führungskräfte können durch verschiedene Online Kanäle dem Bewerber schon viel früher “zugänglich” gemacht werden und damit die Candidate Experience signifikant verbessern.

Durch Videotechnologie beispielsweise kann die Führungskraft “sichtbar” gemacht werden. Meist geht das mit Personalmarketing-Maßnahmen einher, die das Unternehmen deutlich sichtbar und attraktiv für den Bewerber positionieren sollen. Führungskräfte können so z.B. auf der Karriereseite über die Herausforderungen des Fachbereiches berichten und aktuelle Trends und Chancen im eigenen Bereich ansprechen.

Gute Candidate Experience in der Vorauswahl durch Videointerviews

Leider passiert es jedoch noch zu oft, dass die Führungskräfte auf der Webseite vertreten sind, sich aber dann bis zum letzten Schritt im Prozess nicht mehr sehen lassen. Dabei könnte gerade dies für die guten Bewerber im Prozess den Ausschlag geben: von einer Führungskraft auch in der Vorauswahl begeistert zu werden!

Bei modernen (Vor-)Auswahltools wie etwa zeitversetzten Videointerviewsgibt es die Möglichkeit, kurze Begrüßungsvideos der Führungskraft hochzuladen, die den ausgewählten Bewerbern einen tieferen Einblick in die Besonderheiten und spannenden Themen des Fachbereichs gewähren. Ein absoluter Mehrwert für die Kandidaten!

Wenn Sie mehr über den Nutzen von Videorecruiting erfahren wollen, haben wir hier für Sie die Vorteile der viasto interview suite zusammengefasst. Natürlich können Sie auch direkt einen kurzen telefonischen Austausch mit uns vereinbaren.